Betriebskonzept

Das Shelf Life Cockpit (SLC) ist eine spezielle Konfiguration der Manufacturing Workbench - des Hauptsoftwareproduktes der Firma OR Soft für Planung, Simulation und Optimierung von Produktionsplanungsprozessen. Mit Hilfe dieses Cockpits können Sie schnell und einfach einen Überblick über alle Bestände an verderblichen Materialien, Rohstoffen sowie Produkten gewinnen. Dazu ist weder eine zusätzliche Infrastruktur noch eine separate Datenhaltung erforderlich. Das vorhandene ERP System¹ dient als primäre Datenquelle und zugleich als Server. Der Nutzer arbeitet mit einer SAP GUI Extension für das "Shelf Life Cockpit", die auf dem Arbeitsplatz PC des Nutzers als zusätzliche Applikation installiert wird und über das üblichen SAP GUI auf das ERP System zugreift.² Das Shelf Life Cockpit arbeitet ausschließlich mit den vorhandenen ERP Daten und bietet dem Nutzer einen schnellen und übersichtlichen Blick auf die Planungssituation und ggf. auftretende Konflikte durch vom Verfall bedrohte Mengen. Durch die Aufhebung der transaktionalen Darstellung von Informationen werden Objekte nicht mehr einzeln sondern als Bestandteil von Netzwerken betrachtet, so dass sowohl eine komprimierte als auch eine detaillierte Informationsvermittlung möglich ist. Bei Bedarf ist aus dem Cockpit heraus ein direkter Absprung nach SAP ERP in die entsprechende Transaktion zur Bearbeitung des Originalobjektes möglich.³

Das Shelf Life Cockpit ist ein Ready-to-use - Funktionspaket der OR Soft Manufacturing Workbench für den Einsatz in Bereichen mit besonders hohen Anforderungen an Haltbarkeit u.ä. Parameter. Das gesamte Paket ist so gestaltet, dass Installation und Einrichtung für den produktiven Betrieb der Lösung innerhalb weniger Stunden oder Tage möglich ist. Da es sich um eine gekapselte Lösung handelt, die in der ausgelieferten Version nur lesend auf die ERP Daten zugreift, muss auch in validierten Systemumgebungen nur ein Negativtest durchgeführt werden, um Schreibzugriffe auszuschließen. Das Shelf Life Cockpit ist innerhalb kürzester Zeit installiert und für den Einsatz als Add-on zum bestehenden System eingerichtet, da ein aufwendiges Einführungsprojekt nicht notwendig ist.

Das Shelf Life Cockpit ist bereits als Basispaket für jeden Planer und Disponenten ein unerlässliches Werkzeug, um den ständig wachsenden Herausforderungen im Hinblick auf das Thema Haltbarkeit verderblicher Waren gewachsen zu sein. Darüber hinaus ist das SLC aber nur ein kleiner Teil einer sehr umfangreichen Planungssoftware, die jeder Zeit mit wenig Aufwand für weitere Businessprozesse eingerichtet und ausgeweitet werden kann. Die Manufacturing Workbench ist ein seit vielen Jahren bewährtes Tool zur Unterstützung der Anwender in den Bereichen Advanced Planning and Scheduling sowie Supply Chain Management.


1 Das hier beschriebene Paket ist für den Einsatz mit SAP ERP voreingestellt. Die Anbindung an andere ERP Systeme ist grundsätzlich möglich, setzt aber ein anderes Integrationspaket voraus.

2 Diese Form der Nutzung wird empfohlen, wenn es sich um wenige User handelt. Wenn die Zahl der potentiellen User größer ist (> 10), wird aus Performance- und Systembelastungsgründen der Einsatz eines zentralen SCHEDULE++ Servers empfohlen, der zwischen den ERP-Server und die Klienten geschaltet wird.

3 Das System arbeitet nach dem Single-Sign-on Prinzip, d.h. der User meldet sich automatisch im SLC und im SAP ERP an. Dies setzt natürlich voraus, dass die entsprechenden Berechtigungen im SAP ERP vorhanden sind. Ohne einen User mit entsprechenden Berechtigungen ist die Nutzung des SLC als Add-on zu SAP ERP nicht möglich.

zurück vor